torre agbar

Torre Agbar

      Kommentare deaktiviert für Torre Agbar

1999 entwarf der französische Architekt Jean Nouvel in Zusammenarbeit mit dem spanischen Architekturbüro b720 seinen Torre Agbar im modernen Technologieviertel [email protected] in Barcelona. 6 Jahre später wurde das Glasgebäude fertiggestellt. Nicht nur eine Ikone der modernen Skyline von Barcelona, sondern auch ein Beispiel für ökologische Erneuerung.

Moderne Ikone in Form eines Dildos

Die Form des Turms – von Einheimischen und Touristen im Scherz als Dildo oder Penis bezeichnet – wurde zunächst heftig kritisiert. Viele Bewohner hielten es für einen schlechten Scherz des französischen Architekten, das Gebäude in Form von männlichen Genitalien zu bauen.

Das Gebäude seines Unternehmens, der Torre Agbar, repräsentiert laut Nouvel jedoch die Kraft eines Geysirs, der Wasser aus dem blauen Mittelmeer in den Himmel steigen lässt. Für den 142 Meter hohen Turm, der sich aus 34 Stockwerken mit 4.500 Glasfenstern und Armaturen mit 40 verschiedenen LED-Lichtfarben zusammensetzt, ließ er sich von der Arbeit von Gaudís Sagrada Família und dem Berg Montserrat inspirieren, der etwa 60 Kilometer von Barcelona entfernt liegt.

Der Turm wird seit 2005 als Gebäude der Wasseraufbereitungsanlage Aïguas de Barcelona (Agbar) genutzt und wurde am 16. September desselben Jahres von der spanischen Königsfamilie eingeweiht.

Auszeichnung bei der ökologischen Erneuerung

Der Erfolg stellte sich schnell ein. Im Jahr 2006 gewann der Turm den Hochhauspreis für Wolkenkratzer, der jährlich in Frankfurt verliehen wird. Zwei Jahre später gewann Nouvel für seinen Wolkenkratzer in der katalanischen Hauptstadt den renommiertesten Preis in der Welt der Architektur, den Pritzker-Preis.

Im Jahr 2011 wurde der moderne Wasserturm von der Europäischen Kommission aufgrund seines effizienten Energieverbrauchs und der geringeren CO2-Emissionen im Vergleich zu Gebäuden gleicher Größe zum grünsten Gebäude Europas erklärt. Und nun ist das Gebäude auch zu einer wichtigen Touristenattraktion geworden. Die Angestellten selbst haben das Glück, einen wirklich herrlichen Blick auf die Stadt zu haben.

Video

Mit der Ankunft des Torre Agbar hat sich die Silhouette von Barcelona für immer verändert. Das ehemalige alte Industrieviertel Barcelonas ist heute Teil des trendigen Technologiezentrums von Barcelona, das sich noch in der Entwicklung befindet. Der Turm ist einen Besuch wert. Sie können dort jeden Tag kostenlos eine Wasserausstellung besuchen. Sie können den beleuchteten Turm auch mehrmals im Jahr genießen.

Wie man zum Torre Agbar gelangt

Torre Agbar
Avinguda Diagonal 211
Metro : L1 Gloriès
Geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00 bis 19:00 Uhr

http://patrimoni.gencat.cat/en/collection/torre-agbar

Similar Posts: